Tipps für Lehrpersonen

Die folgenden Tipps helfen Ihnen, mit Ihrer Klasse den Messebesuch möglichst erfolgreich und effizient zu gestalten.

1. Besuch vorbereiten

Integrieren Sie den Besuch der Zebi in Ihren Berufswahlunterricht und informieren Sie sich zusammen mit der Klasse, welche Berufe und Ausbildungen ausgestellt werden.
 

2. Berufe Auswählen

Die Schüler/innen wählen zwei bis drei Berufe oder Ausbildungen aus, die sie interessieren. Ermuntern Sie die Schüler/innen, auch unbekannte oder geschlechtsuntypische Berufe zu erkunden.
 

3. Berufs-CHeck machen

Bei der persönlichen Auswahl der Berufe hilft unser Berufs-Check. Ihre Schüler/innen können auf spielerische Art ihre Interessen und Fähigkeiten einschätzen und so eine Auswahl an Berufen finden, die sie an der Zebi erkunden können. Der Berufs-Check ist kein wissenschaftlich abgestützter Interessenstest, sondern ein Hilfsmittel für die erste Spurensuche. NEU kann das Resultat des Berufschecks sowie der Hallenplan mit dem Vorgeschlagenen Rundgang bereits zu Hause ausgedruckt werden!
 

4. Berufe genauer studieren

Die Schüler/innen sollen die favorisierten Berufe genau studieren und sich damit auseinandersetzen. Hilfreiche Informationen gibt es im BIZ oder auf www.berufsberatung.ch.
 

5. Auftrag erteilen

Erteilen Sie Ihren Schüler/innen einen klaren Auftrag, damit aus ihrem Zebi-Besuch auch ein Ergebnis resultiert: Den Wunschberuf mit einem Vortrag vorstellen, ein Plakat gestalten, eine Arbeit als Feedback an einzelne Ausstellende senden oder Text-, Foto- sowie Videoberichte verfassen.
 

6. Fragen vorbereiten

Erarbeiten Sie mit den Schüler/innen gezielte und individuelle Fragen, die sie den Lernenden und Fachpersonen am Stand stellen möchten. Nützliche Tipps finden Sie im Dokument «Das ertragreiche Interview».
Motivieren Sie Ihre Schüler/innen, bei den Ausstellenden nachzufragen, welche Chancen und Möglichkeiten ihre Bewerbung im entsprechenden Beruf hat.
 

7. Rahmenprogramm Digital entdecken

Im Zuge eines effizienten Messebesuchs wurde ein Teil des Rahmenprogramms von der Messe ausgelagert und findet digital statt. Sie finden die Videos und Unterlagen sowie Kontakte Ende Oktober online. Bauen Sie dies in Ihren Berufswahlunterricht ein:

Auf zur Lehrstelle! Tipps von Profis
weitere Informationen

Gymnasium, Berufs- oder Fachmatura: Welche Maturität passt zu mir?
weitere Informationen

Wie bewirbt man sich heute? Ditigale Foren
Anmeldung für Webinare und weitere Informationen
 

8. RAHMENPROGRAMM Vor Ort Besuchen

Profitieren Sie vom Rahmenprogramm vor Ort, zum Beispiel:

Berufsmaturitäts-Parcours: Die Zentralschweizer Berufsbildungsämter-Konferenz (ZBK) zeigt ­leistungsstarken Jugendlichen die Vorteile einer lehr- oder schulbegleitendenden Berufsmaturität auf.
weitere Informationen

Bewerbungsgespräche üben: Jugendliche können mit Berufsbildnerinnen und Personalleitern Bewerbungsgespräche üben und erhalten nützliche Tipps. Sie können maximal fünf Schüler/innen für das Bewerbungsgespräch anmelden.
Anmeldung und weitere Informationen 

Chancengerechtigkeit in der Berufswahl: Studierende der Höheren Fachschule für Sozialpädagogik überraschen an verschiedenen Orten mit audiovisuellen Interventionen rund um die Berufswahl und Chancengrechtigkeit.
weitere Informationen 
 

9. Besuch nachbereiten

Nach der Zebi geht die Berufswahl weiter. Besprechen Sie mit Ihrer Klasse die gewonnenen Eindrücke und Erkenntnisse, werten Sie zusammen die geführten Gespräche aus und definieren Sie nächste Schritte.

 

Zebi-Treff für Lehrpersonen

Berufsbildung International Zug, bildxzug und Roche laden Lehrpersonen für Fragen und Beratung über ihre Ausbildungsplätze an ihren Stand in der Halle 1, Stand B1035 ein.

weitere Informationen und Anmeldung 

So schützen wir uns

Vor Ort halten sich alle an die aktuellen Distanz- und Hygienemassnahmen.

mehr

Partner

Die Tipps wurden in Zusammenarbeit mit der Berufs-, Studien- und Laufbahnberatungen der Zentralschweiz entwickelt.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos > OK