Berufslehre

FaGe, MPA, KV, Betriebsunterhalt, Haustechnik, Gärtnerei - und vieles mehr!

Das LUKS bietet viele attraktive Lehrstellen in der Pflege. Doch damit das Räderwerk funktioniert, sind Mitarbeitende in 100 Berufen nötig. Darum gibt es auch spannende Lehrberufe ausserhalb des Gesundheitswesens. Jedes Jahr beginnen ca. 120 Lernende ihre Ausbildung an einem der drei LUKS-Standorte.

Das LUKS bietet über 120 Lehrstellen in 14 Berufen an – FaGe, MPA, KV, Informatik, ICT, Hauswirtschaft, Betriebsunterhalt und Haustechnik und mehr. Nebst den klassischen Gesundheitsberufen gibt es diverse andere Berufsgattungen, ohne welche der Spitalbetrieb nicht aufrechterhalten werden könnte. Nicht zu vergessen der Bereich Gastro mit den Köchinnen und Köchen: Wer das Spital verlasse, erzähle meist auch weiter, wie gut man esse und wie zuvorkommend man behandelt werde, sagt Ingrid Oehen.

Ein sinnvoller Beruf

Dank den zahlreichen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten ist das LUKS für Schulabgängerinnen und Schulabgänger ein besonders attraktiver Arbeitgeber. Ingrid Oehen spürt, dass viele junge Menschen einen sinnvollen Lehrberuf ausüben möchten. Das kann das LUKS bieten: Vom medizinischen Fachpersonal über die Gastronomie bis hin zur LUKS-eigenen Gärtnerei – alle leisten ihren wichtigen Beitrag und tragen letztlich zum Wohlbefinden unserer Patientinnen und Patienten bei.

Führend in der Digitalisierung

«Es geht heute nichts mehr ohne digitale Hilfsmittel. Natürlich muss alles administriert sein, Rechnungen müssen geschrieben werden», sagt Ingrid Oehen. Für Lernende gut zu wissen ist, dass das LUKS zu den führenden Spitälern in Europa in Sachen Digitalisierung gehört, nicht zuletzt dank dem Klinikinformationssystem LUKiS. Die Abteilung IT hält im Hintergrund den elektronischen Motor des LUKS am Laufen.

Daneben sind junge Kaufleute und Lernende in der Administration nötig für die Leistungsabrechnung, Codierung der Spitalleistungen und vieles mehr.

Auch die Natur braucht Pflege

Die grossen Areale des LUKS müssen ebenfalls gepflegt werden. Die Lernenden von der Gebäudereinigung bis zur Landschaftsgärtnerin sind für die Atmosphäre im und um das LUKS verantwortlich. Sie alle bilden zusammen die Visitenkarte des Spitals.